10 tendințe de tehnologie mobilă pentru 2015 pe care nu le puteți ignora

10 mobile Technologietrends für 2015, die Sie nicht ignorieren dürfen

Soziale Produktivität, mobile Apps, Wearables und BYOD (Bring-Your-Own-Device) in Unternehmensumgebungen – wir bewegen uns schnell in Richtung „mobile Welt“. Während wir immer noch auf unsere Desktops und Laptops angewiesen sind, sollten wir uns der Tatsache stellen, dass unsere Smartphones gute Arbeit leisten und unsere Produktivität, unseren Lebensstil, unsere Fitness und unsere Freizeitaktivitäten verbessern.

EIN zum Nachdenken anregende Frage auf AskReddit wurde geschrieben: “Wenn heute plötzlich jemand aus den 1950er Jahren auftauchte, was wäre das Schwierigste, ihm oder ihr das heutige Leben zu erklären?” User nuseramed antwortete witzig mit einem Schuss Humor: „Ich habe ein Gerät in der Tasche, mit dem ich auf alle dem Menschen bekannten Informationen zugreifen kann. Ich benutze es, um Bilder von Katzen anzuschauen und mich mit Fremden zu streiten.”Lustig, aber es ist wahr.

Wir verwenden unsere Smartphones, um eine Vielzahl von Dingen zu erledigen, von Fotoshootings über die Verfolgung unserer Gesundheitsaktivitäten bis hin zu Online-Einkäufen und vielem mehr. Das aufkeimende mobile Ökosystem versorgt uns mit Apps und On-Demand-Diensten, und wir können diese Trends mit nur wenigen Klicks einfach nicht ignorieren. Die Folgenden sind:

1. Wearables und Smartwatches + Smartphones

Technologiemarken wie Samsung, Apple, Sony und auch andere Wettbewerber setzen auf Wearables und intelligente Geräte wie Gear S, LG G Watch und SmartBrand Talk. Dieser Trend erschüttert die Uhrenindustrie, während die beliebte Marke Swatch ihren Hut in die Herstellung von Smartwatches wirft, um mit der Apple Watch zu konkurrieren. In der Zwischenzeit ist Pebble auch einer Kickstarter-Kampagne für die neue farbige E-Paper-Smartwatch ausgewichen.

2. Blühende anonyme Apps

Blühende anonyme Apps

Wie fühlt es sich an, anonym eine Meinung abzugeben und mit Fremden zu kommunizieren? Laut dem Glossar der Begriffe von Honey and Sparks AZ für 2015 werden anonyme Apps in diesem Jahr florieren – denken Sie an Whisper, mit dem Sie sich ausdrücken und Gleichgesinnte oder Secret oder Moustache treffen können. Interessanterweise sind Jugendliche in diesen Plattformen sehr engagiert.

3. Crowdsourced Apps und Uber-ähnliche Plattformen

Crowdsourced Apps und Uber-ähnliche Plattformen

Der Welleneffekt dieser Crowdsourcing-Apps ist ansteckend – wenn es stimmt, dass „es eine App dafür gibt“, wie der beliebte Apple-Slogan oft zitiert wird, wird es dieses Jahr mehr „Uber-ähnliche Apps dafür“ geben. Weitere Crowdsourcing-Apps wie Airbnb und ähnliche On-Demand-Dienste sowie persönliche Assistenten wie TaskRabbit, Mesh-Apps und Modelle wie Mitfahrgelegenheiten, Hundespaziergänge und mehr. Falls Sie es verpasst haben, hier sind die 8 Crowdsourcing-Apps, die unsere digitalen Gewohnheiten prägen.

4. Smartphones als Hubs zur Steuerung des IoT

 Smartphones als Hubs zur Steuerung des IoT

Dieser Trend hat begonnen, wird sich aber in diesem Jahr fortsetzen, da immer mehr Entwickler innovative Lösungen und Produkte entwickeln, die voneinander abhängig sind und das Internet der Dinge ausmachen. Dies sind die Anwendungen, Geräte und Plattformen, die die Netzwerkkonnektivität gemeinsam nutzen, um zu funktionieren und Daten zu empfangen. Stellen Sie sich Ihr Smartphone als Fernbedienung vor, mit der Sie die Türen öffnen, Ihre Autos abschließen und die aktuelle Temperatur des gesamten Gebäudes überwachen können.

5. LTE- und LTE-A-Geräte

LTE- und LTE-A-Geräte

Samsung hat bereits LTE-A-Geräte wie Galaxy Note 4, Tab S und Samsung Galaxy S5 herausgebracht. Die LTE-Advanced-Technologie wird in zukünftige mobile Geräte integriert. Laut IT Business Edge soll dieses neue LTE-A theoretisch eine Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit / s erreichen. Nun, dies wäre wahrscheinlich eine gute Nachricht für jene Länder, die immer noch die „Langzeitausdauer“ langsamer Internetverbindungen erleben.

6. Mobile Zahlungen und der Anstieg der Kryptowährungen

Mobile Payments und der Aufstieg der Kryptowährungen

In Verbindung mit den Crowdsourcing-Apps dürften mobile Zahlungen und Kryptowährungen Teil der diesjährigen mobilen Trends sein. Angeschlossene Bitcoin-Unternehmen akzeptieren bereits Zahlungen mit Smartphones. Da Apple Apple Pay auf den britischen Markt bringt, werden wir in diesem Jahr mehr von diesem Trend sehen. Dies verändert bereits die Art und Weise, wie wir über Smartphones einkaufen und bezahlen.

Bitcoin wurde als Zahlungsmethode für große Marken wie Microsoft akzeptiert. Das Unternehmen hat heimlich ein Zahlungsgateway für Bitcoin auf Xbox und Windows eingeführt. Vor kurzem hat Samsung sein Galaxy S6 veröffentlicht, das mit NFC und LoopPay Mobile Payment ausgestattet ist.

7. Schwerpunkt auf mobilem Design für Webplattformen und Unternehmen

Schwerpunkt auf mobilem Design für Webplattformen und Unternehmen

Online-Unternehmer und sogar große Unternehmen können den wachsenden Datenverkehr von Mobiltelefonen nicht ignorieren. Benutzer nehmen einen „mobilen“ Lebensstil an und verwenden ihre Mobiltelefone zum Durchsuchen von Websites und Apps. Der Schwerpunkt auf mobilem Design, einschließlich der Entwicklung nativer Apps (für Unternehmen) und des reaktionsschnellen Designs für Websites, wird ernst genommen.

8. Der Zusammenstoß der Phablets: Smartphones und Tablets auf freiem Fuß

Der Zusammenstoß der Phablets: Smartphones und Tablets auf freiem Fuß

Von 4-Zoll-Smartphones sehen wir mehr Phablets und Smartphones / Tablets in verschiedenen Größen. Da die Verbraucher ihre Vorlieben auf Phablets verlagern, finden große Marken auch Möglichkeiten, durch die Herstellung dieser Phablets in 5-Zoll-Displays oder mehr vom Mobilfunkmarkt Fuß zu fassen. Die chinesische Technologiemarke Xiaomi konkurriert auch mit ihrem LTE-Gerät Mi Note 4 gegen die westlichen Unternehmen.

9. Erweitern Sie Wi-Fi-Netzwerke

Erweitern Sie Wi-Fi-Netzwerke

Abgesehen vom LTE-A-Upgrade wird die Nachfrage nach Wi-Fi-Netzwerken und die Entwicklung neuer Standards wie 802.11ac (Wellen 1 und 2), 11ad, 11aq und 11ah die Leistung mobiler Geräte steigern. Sie werden laut IT Business Edge für die nächste Generation von Smartphones und Tablets verfügbar sein.

10. IM Apps, die neuen Social Media-Kanäle

IM Apps, die neuen Social Media-Kanäle

Es wird vorausgesagt, dass WhatsApp, Viber, WeChat, KakaoTalk, Line und andere IM-Apps mit zunehmender Anzahl ihrer Benutzer die neuen Social-Media-Kanäle werden. Brian Solis, Autor von „The Future of Business“, hat diese Apps auch als disruptive Technologien für 2015-2016 aufgenommen. Beispielsweise wird WeChat, ein WhatsApp-Äquivalent in China, nicht nur als IM verwendet, sondern es werden auch E-Commerce-Funktionen integriert, da Tencent seine Funktionalität optimiert, um den mobilen Gewohnheiten der Benutzer zu entsprechen.

Wo gehen wir hin?

Auf dem Weg zu einem offeneren und voneinander abhängigen mobilen Ökosystem müssen wir auch die Kehrseite dieser Trends wie Sicherheitsbedrohungen und die Nutzung von Daten und den Online-Datenschutz über diese Plattformen berücksichtigen. Es liegt auch in der Verantwortung der Benutzer – uns -, sich über die Auswirkungen der Bereitstellung unserer Daten für diese Plattformen zu informieren.

Teilen Sie uns Ihre Meinung zu diesen Trends mit und teilen Sie Ihre Prognosen und Erwartungen für die Mobile-Tech-Branche in diesem Jahr und darüber hinaus in den Kommentaren unten mit.

Bildnachweis: Aktiviere die Welt, SamsungTomorrow, Samsung Galaxy S6 Edge, Diashow, Brian Solis