5 bessere USENET-Reader für Linux

Usenet Readers 00 Featured Image
⏱️ 18 min read

USENET ist ein massiv dezentralisiertes Informationsverteilungssystem. Es wurde erstmals in den frühen 1980er Jahren entwickelt und wuchs im Laufe der Jahre zu einem der größten Messaging-Netzwerke der Welt heran. Auf seinem Höhepunkt ermöglichte USENET über 100.000 Newsgroups, die so ziemlich alles diskutieren.

Aufgrund der dezentralen Natur von USENET gibt es mehrere Möglichkeiten, auf das Netzwerk zuzugreifen. Ein solcher Weg ist über Google Groups. Während dies für einige attraktiv sein mag, ist der Zugriff auf USENET über Google möglicherweise nicht immer die beste Lösung für alle. Dieser Artikel stellt fünf bessere Alternativen zum Durchsuchen von USENET unter Linux vor.

Das Problem mit Google Groups

Google Groups ist ein webbasiertes Portal für Diskussionen in Newsgroups, das um 2001 live ging, als Google das USENET-Archiv von Deja.com kaufte. Einige seiner Verkaufsargumente sind, dass der Zugriff über Ihren Webbrowser einfach ist und Sie nur ein Google-Konto benötigen, um teilnehmen zu können.

Usenet-Leser 02 Google Groups 2

Es gibt jedoch viele Probleme mit der Google Groups-Benutzeroberfläche, die die Verwendung für Diskussionen erschweren:

  • Google Groups führt keine Diskussionen durch. Das macht es schwierig – wenn nicht sogar unmöglich – einer großen USENET-Diskussion in Google Groups zu folgen.
  • Google Groups formatiert die Nachrichten auf der Webseite. Obwohl unser Beitrag in Ordnung aussah, als wir ihn gepostet haben, ist er möglicherweise für andere nicht lesbar, die Google Groups nicht verwenden.
  • Google Groups hat keine Filter. Wir haben keine Möglichkeit, Spammer und böswillige Akteure aus unserem Posteingang zu entfernen.
  • Zuletzt, Auch Spammer und böswillige Akteure verwenden Google Groups. Aus diesem Grund werden Google-Konten häufig von der Mehrheit der USENET-Benutzer herausgefiltert. Dies erschwert die Teilnahme an Diskussionen für Google-Nutzer.

Noch heute mit USENET verbinden

Für die Verbindung mit USENET außerhalb von Google war früher ein USENET-Konto von einem Internetdienstanbieter (ISP) erforderlich. Dieses Konto wurde oft mit einem Internetplan geliefert, den man abonnieren kann. Die meisten ISPs bieten jedoch keine USENET-Dienste mehr an.

Glücklicherweise gibt es einige Websites, die kostenlosen oder günstigen Nur-Text-USENET-Zugriff anbieten.

1. Ewiger September

Ewiger September ist ein privater USENET-Anbieter, der kostenlose Nur-Text-Newsgroups anbietet. Es hält alle Big 8 Hierarchien sowie Hunderte von lokalen und regionalen Gruppen.

Usenet-Leser 03 Ewiger September

Auch das Einrichten eines Kontos ist relativ einfach. Gehen Sie einfach auf die Website und klicken Sie auf „Benutzerregistrierung“. Die Website wird Sie nach einigen Informationen zu Ihrer Person fragen.

Usenet Readers 04 Es Registrierung

Wenn Sie mit dem Ausfüllen der Informationen fertig sind, können Sie die Verbindungsinformationen verwenden, um auf USENET zuzugreifen.

2. AOE

Ähnlich wie Ewiger September, AIOE bietet kostenlosen Nur-Text-USENET-Zugriff. Es umfasst auch die Big 8-Hierarchie sowie eine gute Anzahl regionaler und lokaler Gruppen. Der Hauptunterschied besteht darin, dass seine Benutzer sich nicht für ein Konto registrieren müssen, um auf die Server zugreifen zu können.

Usenet-Leser 05 Aioe Org

Dies bedeutet jedoch, dass es strenge Beschränkungen gibt, wie oft Sie an einem Tag auf das Netzwerk von AIOE zugreifen können. Zum Beispiel gibt es Grenzen dafür, wie lange Sie Beiträge online lesen können. Darüber hinaus hat AIOE auch eine relativ kurze Aufbewahrungszeit für USENET-Beiträge.

3. Individuell.NET

Im Gegensatz zu den anderen beiden in dieser Liste, Individuell.NET ist ein kostenpflichtiger USENET-Dienst für Nur-Text-Newsgroups. Momentan bietet es einen unbegrenzten USENET-Zugang für 10 Euro pro Jahr.

Usenet-Leser 06 Individuelles Netz

Eines der Hauptverkaufsargumente von Individual ist, dass Spam automatisch auf Serverebene gefiltert wird, sodass Sie nicht so viel Filtern müssen wie bei Eternal September und AIOE.

Darüber hinaus bietet Individual.NET eine deutlich lange Aufbewahrungszeit von 1175 Tagen. Dies ist nützlich für Benutzer, die eine Newsgroup, der sie folgen, archivieren möchten.

Das Erstellen eines Kontos in Individual.NET ist ebenfalls einfach. Klicken Sie einfach auf den Link „Registrierung“ in der rechten Seitenleiste. Die Website fragt dann nach Ihrer bevorzugten Zahlungsmethode und den Kontodaten, die Sie verwenden möchten.

Usenet-Leser 07 In Kontodetails

Wenn Sie die Registrierung abgeschlossen haben, können Sie sich bei Individual.NET anmelden und eine Zahlung veranlassen, um Ihr USENET-Konto zu aktivieren.

Die folgende Liste enthält USENET-Reader für Linux, die besser sind als der Zugriff über Google.

1. Mozilla Thunderbird

Mozilla Thunderbird ist ein großartiger Client zum Durchsuchen von USENET. Die Anwendung ermöglicht es Ihnen bereits, Ihre E-Mails und RSS-Feeds offline zu lesen; Es kann jedoch auch verwendet werden, um eine Verbindung zu einem USENET-Server herzustellen, um Nachrichtenbeiträge abzurufen.

Usenet-Leser 08 Thunderbird

Darüber hinaus ist Thunderbird auf fast allen Linux-Distributionen verfügbar. Um Thunderbird in Debian und Ubuntu zu installieren, verwenden Sie apt:

sudo apt install thunderbird

Verwenden Sie für Fedora dnf:

sudo dnf install thunderbird

Verwenden Sie für Arch Linux pacman:

sudo pacman -Syu thunderbird

Nach der Installation ist das Hinzufügen eines USENET-Kontos einfach. Sie können dies tun, indem Sie zum Menü „Optionen“ gehen und auf die Option „Kontoeinstellungen“ klicken.

Usenet-Leser 09 Thunderbird-Konto 1

Von dort aus können Sie auf „Kontoaktionen“ und dann auf „Anderes Konto hinzufügen“ klicken. Thunderbird öffnet dann ein neues Fenster, in dem Sie nach der Art des Kontos gefragt werden, das Sie hinzufügen möchten. Wählen Sie „Newsgroup-Konto“.

Usenet-Leser 10 Thunderbird-Konto 2
Usenet-Leser 11 Thunderbird-Konto 3

Im nächsten Fenster müssen Sie einige Informationen angeben, z. B. Ihren Namen und die E-Mail-Adresse, über die andere Personen Sie erreichen können.

Usenet-Leser 12 Thunderbird-Konto 4

Im nächsten Fenster werden Sie nach der Adresse des USENET-Servers gefragt, mit dem Sie sich verbinden möchten. In meinem Fall verbinde ich mich über Aioe.org.

Usenet-Leser 13 Thunderbird-Konto 5

Wenn Sie fertig sind, können Sie auf „Weiter“ klicken, um den Assistenten zu beenden. Dadurch wird der Eintrag in der Serverliste von Thunderbird erstellt und eine Zielseite bereitgestellt, auf der Sie Ihre Newsgroup-Abonnements verwalten können.

2. Klauenpost

Ähnlich wie Mozilla Thunderbird, Klauen-Mail ist ein grafischer E-Mail-Client, der auch Newsgroups lesen kann. Ein Vorteil von Claws gegenüber Thunderbird ist, dass es extrem leicht ist, sodass Sie es auf jedem Computer ausführen können, solange es einen grafischen Bildschirm unterstützt.

Usenet-Leser 14 Claws Mail

Claws Mail ist auch in fast jeder verfügbaren Linux-Distribution verfügbar. Beispielsweise können Sie Claws Mail unter Debian und Ubuntu installieren apt:

sudo apt install claws-mail

Verwenden Sie in Fedora dnf:

sudo dnf install claws-mail

Verwenden Sie für Arch Linux pacman:

sudo pacman -Syu claws-mail

Wenn Sie mit der Installation fertig sind, fügen Sie Ihren USENET-Server zu Claws Mail hinzu. Klicken Sie dazu in der Menüleiste auf „Konfiguration“ und dann auf „Neues Konto erstellen“.

Usenet-Leser 15 Claws Mail 1

Klicken Sie dort auf die Dropdown-Liste „Protokoll“ und wählen Sie „Nachrichten (NNTP)“, um sicherzustellen, dass das Konto, das Sie einrichten, eine Verbindung zu einem USENET-Server herstellt.

Usenet-Leser 16 Claws Mail 2

In meinem Fall verbinde ich mich durch den Ewigen September. Dazu muss ich die Adresse des Servers angeben.

Außerdem erfordert Eternal September ein Konto zum Lesen und Posten. Um mein Konto mit Claws zu verwenden, muss ich das Kontrollkästchen „Dieser Server erfordert Authentifizierung“ aktivieren und meinen USENET-Benutzernamen und mein Passwort angeben.

Usenet-Leser 17 Claws Mail 3

Nachdem Sie diese Informationen bereitgestellt haben, können Sie nach Newsgroups suchen, denen Sie folgen möchten, indem Sie mit der rechten Maustaste auf den Ordner „news (nntp)“ in der Serverliste klicken und „Newsgroup abonnieren“ auswählen.

3. Schwenken

Im Gegensatz zu Thunderbird und Claws Mail, Pfanne ist ein dedizierter grafischer Newsreader für Linux. Aus diesem Grund verfügt Pan über dedizierte Funktionen, die nur für USENET verfügbar sind, z. B. Post-Queuing, Artikel-Header-Caching und Scorefiles.

Usenet-Leser 18 Pan

Es macht Pan zu einer attraktiveren Option für jemanden, der einen einfach zu bedienenden und dennoch flexiblen Newsreader haben möchte.

Pan kann von den meisten Linux-Repositories bezogen werden. Installieren Sie Pan in Debian und Ubuntu mit apt:

sudo apt install pan

Verwenden Sie in Fedora dnf:

sudo dnf install pan

Verwenden Sie für Arch Linux pacman:

sudo pacman -Syu pan

Sobald das installiert ist, ist das Hinzufügen Ihres USENET-Servers zu Pan extrem einfach. Wenn Sie es zum ersten Mal starten, werden Sie von Pan automatisch aufgefordert, ein Konto einzurichten.

Von dort aus müssen Sie nur die Adresse des Servers angeben, mit dem Sie sich verbinden, und alle zusätzlichen Kontoinformationen, die möglicherweise benötigt werden.

Usenet-Leser 19 Pan 1

Nachdem Sie diese Informationen hinzugefügt haben, lädt Pan alle Newsgroups herunter, die der Server hostet. Es kann eine Weile dauern, wenn Ihre Internetverbindung besonders langsam ist.

Anschließend können Sie Newsgroups abonnieren, indem Sie mit der rechten Maustaste auf eine Gruppe klicken und im Kontextmenü auf „Abonnieren“ klicken.

4. ZIN

ZINN ist ein terminalbasierter USENET-Reader. Es unterstützt sowohl den entfernten (NNTP) als auch den lokal (/var/spool) bezogenen Newsgroup-Zugriff.

Usenet Reader 20 Dose

TIN unterstützt auch Artikel-Threading, Scorefiles und die Möglichkeit, Ihren bevorzugten Texteditor zum Senden von Nachrichten zu verwenden. TIN ist daher nützlich für Personen, die mit terminalbasierten Anwendungen vertrauter sind.

Darüber hinaus ist es auch in fast allen Linux-Distributionen verfügbar. Sie können TIN in Debian und Ubuntu über installieren apt:

sudo apt install tin

Verwenden Sie in Fedora dnf:

sudo dnf install tin

TIN ist ein sehr leistungsfähiges Programm, aber dennoch einfach zu bedienen. Um zu beginnen, müssen wir zwei Dateien in unserem Home-Verzeichnis erstellen:

  • .newsrc-Datei, die die Newsgroups enthält, denen wir folgen
  • .newsauth-Datei, die die Authentifizierungsdetails für die USENET-Server enthält, die ein Konto erfordern.

Einrichten der .newsrc-Datei zum Verbinden mit USENET

Um mit dem Lesen von Beiträgen zu beginnen, müssen Sie die .newsrc-Datei mit den Newsgroups füllen, denen Sie folgen möchten. Das allgemeine Format der .newsrc-Datei sieht ungefähr so ​​aus:

newsgroup[:|!] [article#-article#]
Usenet-Leser 21 Tin Newsrc
  • Unter „Newsgroup“ fügen Sie die jeweilige Newsgroup ein, der Sie folgen möchten. Zum Beispiel comp.lang.c.
  • Das zweite Argument teilt TIN mit, ob wir diese Newsgroup abonniert haben. „:“ zeigt an, dass wir abonniert sind, und „!“ zeigt an, dass wir es nicht sind.
  • Das letzte Argument teilt TiN mit, welche Artikelnummern wir bereits gelesen haben. Da wir gerade erst anfangen, ist es besser, dieses Argument leer zu lassen.

Einrichten der .newsauth-Datei zur Verbindung mit USENET

Wenn Sie einen USENET-Server wie Eternal September verwenden, müssen Sie Ihre Authentifizierungsdetails in der .newsauth-Datei angeben.

Diese Datei ermöglicht es TIN, Sie automatisch anzumelden, wenn Sie die Anwendung öffnen und wann immer Sie etwas posten. Die allgemeine Syntax der Datei sieht etwa so aus:

nntpserver [password] [user]
Usenet-Leser 22 Tin Newsauth
  • „nntpserver“ gibt den spezifischen Server an, auf dem die Authentifizierungsdetails verwendet werden. Beispiel: news.eternal-september.org.
  • Das zweite Argument ist, wo Sie Ihr Benutzerkennwort eingeben.
  • Im dritten Argument fügen Sie Ihren Benutzernamen ein.

Anschließend müssen Sie auch die Dateiberechtigungen dieser Datei ändern. Da diese Datei Ihr Passwort enthält, müssen Sie sicherstellen, dass niemand darauf zugreifen kann. Geben Sie dazu Folgendes ein:

chmod 600 ~/.newsauth

Damit können Sie jetzt mit der Verwendung von TiN beginnen. Verwenden Sie den folgenden Befehl, um eine Verbindung zu Ihrem USENET-Server herzustellen:

tin -Ar -g your.newsserver.here
  • Das -A Option zwingt TIN zur Authentifizierung, wenn Sie sich zum ersten Mal mit dem Server verbinden. Sie benötigen dies nur, wenn Sie sich mit einem Server verbinden, für den Sie ein Konto benötigen.
  • Das -r Option teilt TIN mit, dass Sie eine Remote-Quelle verwenden.
  • Das -g Option teilt TIN die Adresse des USENET-Servers mit, mit dem Sie sich verbinden möchten.

5. sln

Ähnlich wie TIN, slrn ist ein Terminal-basierter Newsreader und unterstützt auch Artikel-Threading, Scorefiles und die Verwendung Ihres bevorzugten Texteditors zum Schreiben Ihrer Beiträge.

Usenet-Leser 23 Slrn

Im Gegensatz zu TIN generiert slrn jedoch automatisch Ihre .newsrc-Datei und stellt Ihnen alle verfügbaren Newsgroups zur Verfügung, die der USENET-Server hostet. Darüber hinaus verfügt slrn über eine eigene Konfigurationsdatei, mit der Sie sein Verhalten weiter anpassen und konfigurieren können.

Installieren Sie slrn in Debian und Ubuntu mit apt:

sudo apt install slrn

Verwenden Sie für Fedora dnf:

sudo dnf install slrn

Einrichten Ihrer .slrnrc-Datei für die Verbindung mit USENET

Anschließend müssen Sie die .slrnrc-Datei aus dem Installationsverzeichnis von slrn kopieren. Verwenden Sie dazu den folgenden Befehl:

cp /usr/share/doc/slrn/slrn.rc /home/$USER/.slrnrc

Die .slrnrc-Datei ist sehr detailliert und führt Sie durch jeden Aspekt der Konfiguration des Programms. Für unsere Zwecke müssen wir jedoch nur drei Dinge festlegen: den „Hostnamen“, den „Benutzernamen“ und den „richtigen Namen“.

In meinem Fall sieht meine .slrnrc-Datei ungefähr so ​​aus:

...
set username "ramcesred"
set hostname "email.invalid"
set realname "Ramces Red"
...
Usenet-Leser 24 Slrn Slrnrc

NNTPSERVER-Variable und Verbindung mit USENET

An diesem Punkt müssen Sie die Umgebungsvariable NNTPSERVER für Ihre Shell festlegen, damit slrn bestimmen kann, zu welchem ​​Server eine Verbindung hergestellt werden soll.

Die Befehle unterscheiden sich geringfügig von Shell zu Shell, aber um dies in Bash zu ändern, geben Sie Folgendes ein:

NNTPSERVER=your.newsserver.here
export NNTPSERVER
Usenet-Leser 25 Bash Env

Nachdem dies erledigt ist, generieren Sie als letztes die .newsrc-Datei für slrn. Geben Sie dazu den folgenden Befehl ein:

slrn -f ~/.jnewsrc --create

Dadurch wird slrn mit Ihren bevorzugten Einstellungen ausgeführt und eine Verbindung zu Ihrem USENET-Server hergestellt. Es wird eine Liste aller verfügbaren Newsgroups zum Abonnieren erhalten und diese in einer Datei namens .jnewsrc ablegen.

Usenet-Leser 26 Hallo Newsgroups

Sie können jetzt Ihre Newsgroups abonnieren, indem Sie auf drücken L um nach Ihrer bestimmten Gruppe zu suchen, und drücken Sie dann S es zu abonnieren.

Wenn die letzten beiden Programme Ihr Interesse geweckt haben, mehr über die Befehlszeile zu erfahren, lesen Sie unsere Anleitung zum Senden einer E-Mail vom Linux-Terminal aus.

Häufig gestellte Fragen

1. Wie kann ich mich wieder mit Aioe.org verbinden?

Dies liegt höchstwahrscheinlich daran, dass Sie gesperrt wurden, weil Sie die täglich zugewiesene Zeit für den Zugriff auf Aioe überschritten haben. Sie können in 24 Stunden erneut überprüfen, ob Sie wieder darauf zugreifen können oder nicht.

Wenn Sie jedoch der Meinung sind, dass die zugewiesene Zeit in Aioe etwas eingeschränkt ist, können Sie auch ein Konto bei Eternal September oder Individual.NET einrichten

2. Ich verwende Mozilla Thunderbird mit Eternal September. Warum gibt es außerhalb von Ewiger-September keine verfügbaren Newsgroups, mit denen ich mich verbinden kann?

Dies liegt daran, dass Sie Ihr Konto noch nicht über Mozilla Thunderbird authentifiziert haben. Gehen Sie dazu zu Ihren „Kontoeinstellungen“ und dann zu Ihren „Servereinstellungen“.

Es wird ein Kontrollkästchen mit der Bezeichnung „Beim Verbinden mit diesem Server immer zur Authentifizierung anfordern“ angezeigt, damit Sie sich über Ihr Konto mit Eternal September verbinden können.

3. Ich verwende slrn. Wie kann ich mich wieder mit meinem USENET-Server verbinden, wenn ich das Programm erneut öffne?

Dies liegt daran, dass die Variable NNTPSERVER nicht festgelegt wurde. Als wir slrn zum ersten Mal eingerichtet haben, haben wir nur den NNTPSERVER für das aktuelle Terminal angegeben, das wir verwenden. Sobald wir ein anderes Terminal laden, ist diese Variable nicht mehr vorhanden.

Um dies dauerhaft zu machen, müssen Sie Ihre .profile-Datei bearbeiten und dieselben Befehle einfügen, die wir ausgeführt haben:

NNTPSERVER=your.newsserver.here
export NNTPSERVER

Danach müssen Sie sich von Ihrem Benutzerkonto ab- und wieder anmelden, um die Änderung zu sehen.

Join our Newsletter and receive offers and updates! ✅

0 0 votes
Article Rating
Avatar of Routech

Routech

Routech is a website that provides technology news, reviews and tips. It covers a wide range of topics including smartphones, laptops, tablets, gaming, gadgets, software, internet and more. The website is updated daily with new articles and videos, and also has a forum where users can discuss technology-related topics.

Das könnte dich auch interessieren …

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x