Alles, was Sie über die Kontextmenüs von Windows 11 wissen müssen

Alles, was Sie über die Kontextmenüs von Windows 11 wissen müssen

⌛ Reading Time: 8 minutes

Das Windows 10-Rechtsklick-Menü war lange überfällig für eine Designverbesserung. Da seine Befehlselemente grenzenlos entlang vertikaler Linien angeordnet sind, können sie den Desktop schnell überladen. Die Kontextmenüs von Windows 11 sollen dieses Problem auf optisch ansprechende Weise lösen: durch die Verwendung von abgeschnittenen Elementen und die Priorisierung der Befehle, die Sie wirklich benötigen, gegenüber denen, die Sie nicht so oft verwenden. Hier erfahren Sie alles über diese neue Standardeinstellung in Windows 11 und wie Sie zu den klassischen Windows 10-Menüs zurückkehren.

Was sind Windows 11-Kontextmenüs?

Kontextmenüs von Windows 11 sind eine Schlüsselfunktionalität des Windows 11-Desktops, des Datei-Explorers, von Dateien, Ordnern, Apps und anderen Interaktionselementen. Diese Menüs sind mit einem einfachen Rechtsklick zugänglich und bieten eine vollständige Liste von Befehlen, die sich auf jedes dieser Elemente beziehen. Viele dieser Befehle sind für grundlegende Dateioperationen unverzichtbar: Ausschneiden, Kopieren, Einfügen, Aktualisieren, Freigeben, Öffnen mit, Senden an, Eigenschaften usw. Aber es gibt auch Hilfsbefehle, die nicht häufig verwendet werden.

Die große optische Veränderung in Windows 11 gegenüber Windows 10 besteht darin, dass die Kontextmenüs einem minimalistischen Ansatz gefolgt sind, um Ihnen die wichtigsten und am häufigsten verwendeten Optionen zuerst anzuzeigen. Sie erhalten viele wichtige Menüoptionen genau dort, wo Sie sie benötigen. In der Vergangenheit gab es kein logisches Schema, um die Rechtsklickbefehle zu bündeln. Jetzt gibt es sie – allerdings in abgeschnittener Form.

Abgeschnittene Kontextmenüs in Windows 11

Standardmäßig präsentiert Windows 11 die meisten neuen Kontextmenüelemente in abgeschnittener Form. Auch wenn es zunächst nervig sein mag, weil einige dieser abgeschnittenen Schritte beim ersten Rechtsklick nötig sein können, ist das neue Design auf Dauer produktiver als das klassische Windows-Kontextmenü.

Die Hauptvorteile der Kontextmenüs von Windows 11 sind:

  • Globale Artikel ganz oben: Die gängigsten globalen Befehle – Ausschneiden, Kopieren, Einfügen, Löschen und Umbenennen – sind ordentlich übereinander und dicht beieinander angeordnet.
  • Zusammengehörige Befehle gruppieren: Bei Windows 10 wurden „Öffnen“ und „Öffnen mit“ voneinander getrennt, was nicht sinnvoll ist. Die Kontextmenüs von Windows 11 haben diesen Mangel behoben, um Zeit zu sparen.
  • Eigenschaften-Menü gut sichtbar: Wenn Sie in Windows 10 mit einem Rechtsklick auf eine Datei auf “Eigenschaften” zugreifen möchten, müssen Sie bis zum unteren Bildschirmrand scrollen. In Windows 11 gehört es zu den fünf wichtigsten Menüelementen, die gleichmäßig von den anderen wichtigen Befehlen entfernt sind.

Da das Kopieren des Pfads und das Komprimieren der Datei nach ZIP häufig genutzte Optionen sind, wurden auch diese prominent oben angezeigt.

Im Vergleich zu Windows 10 hat Windows 11 keine Einträge im Rechtsklick-Kontextmenü gelöscht. Es gibt viele spezifische Befehle für Ordner, Dateien und Anwendungen, die jetzt unter “Weitere Optionen anzeigen” oder der Verknüpfung gebündelt sind Schicht + F10. Wenn Sie dort klicken, können Sie im zweiten Schritt bequem auf die zusätzlichen Optionen zugreifen.

Win11 Kontextmenüs Desktop Mehr Optionen anzeigen

Das verkürzte Kontextmenü in Windows 11 ist eine enorme Verbesserung gegenüber Windows 10, das ein vollständiges Kontextmenü unterstützt. Wenn Sie einem Windows 10-Gerät immer wieder neue Apps hinzufügen, beginnen viele von ihnen, die Kontexteinträge mit der rechten Maustaste entlang einer endlosen vertikalen Linie zu füllen. Sie können nicht auf das Menü “Eigenschaften” zugreifen, ohne bis zum unteren Bildschirmrand zu scrollen.

Windows11-Kontextmenüs Altes klassisches Windows10-Menü

Verschiedene Kontextmenütypen in Windows 11

  • Globale Kontextmenüs: Diese werden in allen Dateien, Ordnern und Anwendungen angezeigt und umfassen universelle Windows-Aktionen wie Ausschneiden, Kopieren, Einfügen, Umbenennen und Freigeben.
  • Datei-Kontextmenüs: Einige Kontextmenüs sind für bestimmte Dateitypen spezifisch. Beispielsweise unterscheiden sich die Kontextmenüoptionen für ein PDF-Dokument stark von denen für einen Videoeditor wie VLC.
  • Anwendungskontextmenüs: Verschiedene App-Entwickler erstellen Kontextmenüs für Windows 11, daher sind die verfügbaren Optionen dort anwendungsspezifischer.

So zeigen Sie vollständige Kontextmenüs in Windows 11 an

Möglicherweise möchten Sie die abgeschnittenen Kontextmenüs von Windows 11 durch die ursprüngliche Vollanzeigeversion ersetzen. Unsere Lösungen hängen davon ab, ob Sie eine temporäre Anzeige vollständiger Kontextmenüs in einem bestimmten Ordner oder eine dauerhaftere Lösung für den gesamten Desktop wünschen.

1. Vollständiges Kontextmenü in einem Ordner anzeigen

  1. Um ein vollständiges Kontextmenü in einem Ordner Ihrer Wahl anzuzeigen, gehen Sie zum Drei-Punkte-Symbol im obersten Menüband und wählen Sie „Ordneroptionen“.
  2. Ein Menüpunkt „Ordnerfenster in einem separaten Fenster starten“ ist deaktiviert. Sie müssen es nur einmal überprüfen und zur Bestätigung auf “Übernehmen” klicken.
Win11-Kontextmenüs Ordneroptionen Starten Sie Windows separat
  1. Dies führt zu einer größeren Auswahl an Optionen, z. B. zum Anheften der Dateien/Apps.
Win11-Kontextmenüs Klassisches Menü in Ordnern

2. Ändern Sie die Reihenfolge des Kontextlesens für Schaltflächen und andere Steuerelemente

Wenn Sie mit dem verkürzten Kontextmenü nicht zufrieden sind, können Sie die Kontextebene für Schaltflächen und Steuerelemente in eine höhere Kategorie ändern. Dadurch werden Ihnen weitere Optionen angezeigt.

  1. Öffnen Sie im Windows 11-Suchmenü die Option für die Kontextebene für Schaltflächen und Steuerelemente.
Win11-Kontextmenüs Kontext in der Suche
  1. Standardmäßig ist das Kontext-Lesen auf „unmittelbarer Kontext“ eingestellt. Ändern Sie es in “vollständiger Kontext alter und neuer Steuerelemente”, die höchste Stufe.
Windows11-Kontextmenüs Voller Kontext von Alt und Neu

3. Windows 11 vollständiges Kontextmenü mit CLSID

Benötigen Sie eine dauerhaftere Lösung, um das vollständige Kontextmenü auf einem Windows 11-Gerät anzuzeigen? Ein beliebter Registry-Hack mit CLSID macht den Trick. Es bezieht sich auf eine eindeutige ID für jede Anwendung eines Windows-Geräts. Wir müssen einige der CLSID-Registrierungseinträge aktualisieren, um die besten Ergebnisse zu erzielen.

  1. Gehe zu Gewinnen + R um den Registrierungseditor zu öffnen.
  2. Gehen Sie den folgenden Pfad hinunter:
  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf CLSID, um einen neuen Schlüssel zu generieren. Geben Sie ihm folgenden Namen:
Win11 Kontextmenüs Regedit Clsid Newkey
  1. Sein Datenwert wird nicht gespeichert. Doppelklicken Sie, um den Wert zu ändern. Fügen Sie „InprocServer32“ als neuen Schlüssel hinzu.
  2. Der Wert sollte „nicht gesetzt“ sein. Doppelklicken Sie auf den Standardschlüssel.
Win11-Kontextmenüs Regedit Inprocserver32 Value Set
  1. Bearbeiten Sie die Zeichenfolge. Geben Sie nichts ein und klicken Sie einfach auf “OK”, um fortzufahren.
Win11-Kontextmenüs Regedit Inprocserver32 Wert leer
  1. Nach einem Neustart wird das vollständige Kontextmenü für Windows 11 angezeigt.
  2. Einige der Kontextoptionen, auf die Sie jetzt direkt zugreifen können, sind das Ausführen der App oder Datei als Administrator, das Öffnen des Dateispeicherorts und das Anheften an Start.
Win11-Kontextmenüs Klassisches Menü wiederhergestellt
  1. Auch auf einem einfachen Desktop stehen Ihnen viele neue zusätzliche Optionen zur Verfügung, z. B. Personalisieren, Anzeigeeinstellungen, Aktualisieren und Verknüpfung einfügen. Es ist dem klassischen Kontextmenü von Windows 10 am nächsten.
Win11-Kontextmenüs Klassisches Menü auf dem Desktop

So kehren Sie in Windows 11 zu neuen Kontextmenüs zurück

Um zum neuen Stil der Kontextmenüs in Windows 11 zurückzukehren, müssen Sie nur den zuvor erstellten Registrierungsschlüssel löschen. Nach einem Neustart oder Neustart von Windows Explorer.exe wird der neue Stil des Kontextmenüs wieder sichtbar.

Win11-Kontextmenüs Regedit-Clsid-Schlüssel gelöscht

Anwendungen von Windows 11 Kontextmenüs

Kontextmenüs von Windows 11 werden langsam sowohl von Microsoft als auch von externen Anwendungen unterstützt. Hier sind ein paar Beispiele unten.

1. Farbe

In Windows 11 hat Paint vereinfachte Funktionalitäten in den Kontextmenüs erhalten, die in einem Ribbon-Header angezeigt werden. Auf alle Optionen – wie Ausschneiden, Kopieren, Freigeben, Löschen, Umbenennen und Eigenschaften – kann jetzt über minimale Symbole im Menüband zugegriffen werden.

Win11-Kontextmenüs Paint-Menüsjpg

2. Datei-Explorer

Gehen Sie zu einem beliebigen Ordner, um auf die Kontextmenüoptionen – wie Ausschneiden, Kopieren, Einfügen, Verschieben und neue Dokumente/ZIP-Ordner – im oberen Dashboard zuzugreifen. Aufgrund des deutlich geringeren Scroll-Aufwands ist diese zusätzliche Option eine echte Zeitersparnis, wenn Sie mit mehreren Dateien in einem Ordner arbeiten möchten.

Win11-Kontextmenüs Ordneroptionen Kontextmenüs

3. VLC

VLC ist eines der ersten externen Programme, das die Kontextmenüs von Windows 11 unterstützt. Wenn Sie VLC in Windows 11 installieren, sehen Sie eine klare neue Option zum Aktivieren der Kontextmenüs.

Win11 Kontextmenüs Vlc Installation

Die neuen Kontextmenüs in Windows 11 sind im Mediaplayer von VLC gut sichtbar.

Win11-Kontextmenüs Vlc

Zum Zeitpunkt des Schreibens übernehmen andere App-Entwickler langsam den neuen Kontextmenüstil in Windows 11. In den nächsten Monaten werden sich mehr von ihnen an eine Windows 11-Benutzererfahrung anpassen.

4. Fotos

Die Kontextmenüs von Windows 11 werden in der Fotos-App unterstützt. Mit den entsprechenden Menüsymbolen überall ist es optisch ansprechender, Fotos/Videos mit dieser Software zu bearbeiten.

Win11-Kontextmenüs in der Fotos-App

Häufig gestellte Fragen

1. Wie entferne ich anwendungsspezifische Kontextmenüeinträge in Windows 10/11?

In vielen Fällen können anwendungsspezifische Windows 10/11-Kontextmenüeinträge zusätzlichen Speicherplatz belegen. Je mehr Programme Sie hinzufügen, desto mehr solcher Einträge werden erstellt. Um die Auswirkungen zu minimieren, gehen Sie zum „Registry Editor“ und folgen Sie dem folgenden Pfad:

Löschen Sie dort alle anwendungsspezifischen Einträge.

Win11-Kontextmenüs Regedit Shellex

2. Kann ich Freeware-Dienstprogramme verwenden, um die Rechtsklick-Kontextmenüs in Windows 11 zu bearbeiten?

Ja, du kannst. Viele Downloads von Drittanbietern erzielen ähnliche oder angepasste Ergebnisse. Bei Registrierungsänderungen ist es jedoch vorzuziehen, die integrierten Microsoft-Tools wie Notepad, Befehlszeile und Windows Terminal zu verwenden.

Die neuen Kontextmenüs von Windows 11 sind mehr als nur ästhetische Ergänzungen. Sie bieten auch einige notwendige Funktionalitäten, die wir hier behandelt haben.

Windows 11 gewinnt im Mainstream an Popularität. Wenn Sie es herunterladen und auf Ihrem Windows 10-PC installieren möchten, lesen Sie unsere detaillierte Anleitung und einige Dinge, die vor und nach der Installation von Windows 11 zu tun sind.

How useful was this post?

Click on a star to rate it!

Average rating 0 / 5. Vote count: 0

No votes so far! Be the first to rate this post.