Kann ich Windows 11 auf nicht unterstützter Hardware installieren? Ja, mit ISO oder Media Creation Tool

Kann ich Windows 11 auf nicht unterstutzter Hardware installieren Ja
⏱️ 3 min read

  • Windows 11 wird auf nicht unterstützter Hardware installiert, jedoch nur mit einem ISO- oder Media Creation Tool.
  • Nicht unterstützte PCs, die das Windows Update verwenden, werden nicht auf die neue Version aktualisiert.
  • Microsoft aktualisiert auch die Mindestanforderungen an die Hardware, um Prozessoren der 7. Generation, Core X und Xeon W einzubeziehen.

Windows 11 läuft auf nicht unterstützter Hardware, aber es ist nur mit dem Media Creation Tool oder der ISO-Datei möglich. Als Microsoft seine nächste Version von Windows zum ersten Mal ankündigte, führte es einen neuen Satz von Mindestanforderungen ein, die zeigten, dass ältere Computer mit Intel-Prozessoren der 7. Generation und AMD Zen-Prozessoren der 1. Generation Windows 11 nicht ausführen würden. Das Unternehmen entspannt sich jedoch jetzt die Durchsetzungen, die es Millionen von nicht unterstützten Geräten ermöglichen, auf die neue Version zu aktualisieren, aber es gibt mehrere Vorbehalte.

Erstens wird das Unternehmen ältere Laptops und Desktop-Computer nicht daran hindern, Windows 11 zu installieren, solange Sie die ISO-Datei oder das Media Creation Tool verwenden, um ein Upgrade durchzuführen oder manuell eine Neuinstallation durchzuführen. Die Upgrade-Einschränkung wird jedoch durch Windows Update erzwungen, wenn also auf dem Gerät Windows 10 ausgeführt wird, aber nicht mit der neuen Version kompatibel ist, wird es nicht automatisch aktualisiert.

Zweitens, da Microsoft an seinen ursprünglichen Mindesthardwareanforderungen festhalten wird, sagt das Unternehmen, dass die Problemumgehung nur dazu gedacht ist, Organisationen das Testen von Windows 11 zu ermöglichen. Allerdings kann jeder auf eigenes Risiko upgraden, da es keine Garantie für die Systemstabilität gibt und Kompatibilität für Treiber.

Darüber hinaus wird das Unternehmen niemandem empfehlen, diese Methode zu verwenden, um einen Computer mit inkompatibler Hardware auf Windows 11 zu aktualisieren, aber es wird möglich sein.

Technisch hat sich gegenüber der ursprünglichen Ankündigung nicht viel geändert. Der einzige Unterschied besteht darin, dass Sie beim Versuch, eine Neuinstallation oder ein direktes Upgrade mit der ISO-Datei oder dem Media Creation Tool durchzuführen, mit der Installation fortfahren können. Sie werden jedoch weiterhin darüber informiert, dass sich der aktualisierte Laptop oder Desktop in einem nicht unterstützten Zustand befindet.

Microsoft definiert einen „nicht unterstützten Zustand“ als ein Gerät, das die Mindestsystemanforderungen nicht erfüllt, und ist daher nicht berechtigt, Updates von Windows Update zu erhalten. Obwohl es wahrscheinlich ist, dass diese Geräte ohnehin Updates erhalten, ist das Unternehmen nicht verpflichtet, Sicherheits- und Treiberupdates oder technischen Support bereitzustellen.

Viertens, obwohl die meisten nicht unterstützten Geräte ein Upgrade durchführen können, benötigen sie dennoch einen 64-Bit-Prozessor mit mindestens zwei Kernen, 4 GB RAM, 64 GB Speicher und TPM 1.2, um mit der Installation von Windows 11 fortzufahren.

Neben den Upgrade-Änderungen ist das Unternehmen einige Modifikationen hinzufügen zu den minimalen Hardwareanforderungen, um Intels Core X- und Xeon W-Prozessoren einzubeziehen. Außerdem wird der Kompatibilitätsliste der Intel Core 7820HQ der 7. Generation hinzugefügt, der zufällig der Prozessor im Surface Studio 2 ist. Der Prozess wird jedoch nur auf dem ursprünglich mitgelieferten Gerät unterstützt Deklarative, komponentenbasierte DCH-Treiber (Hardware Support Apps)..

Schließlich sind Microsoft und AMD nach einigen Überlegungen und Tests zu dem Schluss gekommen, dass sie die 1st Get Zen-Prozessoren nicht unterstützen werden.

Der Grund für die neuen Hardwareanforderungen von Windows 11 ist, dass das Unternehmen bei Tests 52 Prozent mehr Kernelmodus-Abstürze (Blue Screen of Death) bei Gerätekonfigurationen gemeldet hat, die die Mindestanforderungen nicht erfüllen. Andererseits hatten Computer, die die neuen Anforderungen erfüllten, nur eine Absturzrate von 0,2 Prozent, was zu 99,8 Prozent einer absturzfreien Erfahrung entspricht.

Um abschließend die Frage zu beantworten, ob Sie einen Computer aktualisieren können, der die Anforderungen von Windows 11 nicht erfüllt, lautet die Antwort “ja.” Dies geschieht jedoch auf eigene Gefahr. Bedenken Sie auch, dass Sie je nachdem, wie Microsoft Updates bereitstellen möchte, möglicherweise keine Treiber mehr manuell installieren müssen, möglicherweise keine Sicherheitsupdates erhalten und mit größerer Wahrscheinlichkeit auf Kompatibilitätsprobleme und Abstürze stoßen.

Join our Newsletter and receive offers and updates! ✅

0 0 votes
Article Rating
Avatar of Routech

Routech

Routech is a website that provides technology news, reviews and tips. It covers a wide range of topics including smartphones, laptops, tablets, gaming, gadgets, software, internet and more. The website is updated daily with new articles and videos, and also has a forum where users can discuss technology-related topics.

Das könnte dich auch interessieren …

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x