So richten Sie Recalbox auf einem PC ein

Como instalar e configurar o RecalBox no Raspberry Pi
⏱️ 8 min read

Recalbox ist ein Betriebssystem für Retro-Gaming-Enthusiasten. Bekannt für seine Kompatibilität mit Single-Board-Computern wie Raspberry Pi und ODroid, unterstützt es auch PCs. Dies ist perfekt, um Recalbox zu testen, ohne zusätzliche Hardware zu kaufen. Darüber hinaus können Sie mit Recalbox für PC Ihre bevorzugten Emulatoren auf leistungsfähigerer Hardware ausführen, um eine bessere System- und Spielekompatibilität zu erzielen.

Warum Recalbox auf einem PC ausführen?

Die Ausführung von Recalbox auf einem PC bietet eine Reihe von Vorteilen gegenüber einem Einplatinencomputer wie dem Raspberry Pi oder Odroid.

Erstens ist der Hauptgrund, warum Sie Recalbox auf Ihrem PC ausführen möchten, leistungsstärkere Hardware. Einplatinencomputer sind zwar für ihre Größe ziemlich leistungsfähig, können jedoch nicht mit einem herkömmlichen PC mithalten. Leistungsstärkere CPUs, schnellere Taktraten, mehr RAM und die Möglichkeit, eine Grafikkarte zu verwenden, bedeuten, dass Ihr PC ein Emulations-Kraftpaket ist, mit dem praktisch jedes Spiel von jedem System aus ausgeführt werden kann.

Ein weiterer Vorteil ist, dass Sie Recalbox mit Ihrem vorhandenen PC neben Ihrem Betriebssystem ausführen können. Auf diese Weise können Sie den Kauf eines Einplatinencomputers vermeiden, was letztendlich Geld und Platz spart. Darüber hinaus können Sie Recalbox im Gegensatz zu Ihrer internen Festplatte auf einem USB-Stick installieren. Dies macht Ihre Recalbox-Installation portabel. Werfen Sie einfach den USB-Stick aus und schließen Sie ihn an einen anderen PC an, um Ihre Lieblings-Retro-Spiele auf jedem Computer zu spielen.

Was du brauchen wirst

Wenn das Ausführen von Recalbox auf Ihrem PC nach etwas klingt, das Sie ausprobieren möchten, müssen Sie einige Dinge benötigen, bevor Sie beginnen:

Recalbox Snescontroller

  • Ein PC. Dies kann eine relativ neue Maschine mit beeindruckenden technischen Daten oder eine alte Maschine in Ihrem Schrank sein. Beachten Sie jedoch, dass die System- und Spielekompatibilität umso größer ist, je leistungsfähiger der PC ist.
  • Zwei USB-Sticks. Ein USB wird für das Recalbox-Betriebssystem verwendet. Das andere wird verwendet, um alle Ihre Spiele zu speichern. Der USB für Recalbox muss mindestens 8 GB groß sein. Welche USB-Größe Sie für Ihre Spiele benötigen, hängt weitgehend von Ihrer Sammlung ab, insbesondere wenn Sie neuere Konsolenspiele spielen möchten. Davon abgesehen sollten 32 GB für die meisten Menschen ausreichen.
  • Eine Tastatur. Sie benötigen eine Tastatur, um die Recalbox zu starten. Eine Tastatur ist auch praktisch, wenn Sie Recalbox konfigurieren, sobald es betriebsbereit ist.
  • Ein USB-Controller. Während es möglich ist, Spiele mit einer Tastatur zu spielen, benötigen Sie einen Controller.

So machen Sie eine bootfähige Recalbox USB

Das erste, was Sie tun müssen, ist Laden Sie das Recalbox-Image herunter das ist passend für dein System. Sie müssen feststellen, ob Ihr Computer 32- oder 64-Bit ist, und das entsprechende Image abrufen. Sobald das Bild heruntergeladen wurde, müssen Sie es auf den USB-Stick flashen, den Sie für Recalbox verwenden möchten.

Recalbox-Radierer

Laden Sie dazu ein Programm namens herunter und installieren Sie es Radierer. Mit dieser Anwendung können Benutzer SD-Karten und USBs schnell und einfach flashen. Wählen Sie nach der Installation von Etcher auf Ihrem PC das Recalbox-Image und den USB-Stick aus, mit dem Sie die Recalbox-Software ausführen möchten. Wenn Sie dies getan haben, klicken Sie auf “Flash” und lassen Sie Etcher seine Sache machen.

So führen Sie Recalbox auf Ihrem Windows 7-PC (oder einem früheren PC) aus

Nachdem Sie Ihre Recalbox USB haben, stecken Sie sie in einen freien USB-Anschluss Ihres Computers. Als Nächstes möchten Sie Ihr System von USB anstelle der internen Festplatte starten. Um dies auf einem Windows 7-PC (oder einem früheren PC) zu tun, müssen Sie das BIOS aufrufen und die Startreihenfolge ändern. Der Zugriff auf das BIOS Ihres Computers hängt vom Hersteller ab. Meistens können Sie jedoch durch wiederholtes Drücken auf das BIOS zugreifen ESC, F2, F10 oder F12 sofort nach dem Einschalten des PCs. (Hinweis: Dies sind häufig verwendete Schlüssel. Ihr Computer verwendet jedoch möglicherweise einen völlig anderen Schlüssel. Weitere Informationen finden Sie in der Dokumentation Ihres PCs.

Recalbox-Startoptionen

Wenn Sie auf das BIOS Ihres PCs zugegriffen haben, verwenden Sie die Pfeiltasten auf Ihrer Tastatur, um das BOOT-Menü zu finden. Hier können Sie die Reihenfolge der verfügbaren Startgeräte ändern. Bewegen Sie zum Schluss einfach den USB-Stick, um in der Startreihenfolge an erster Stelle zu stehen. (Hinweis: Nicht alle BIOS-Bildschirme sehen gleich aus. Treffen Sie Ihre Auswahl daher sorgfältig. Speichern Sie abschließend Ihre Änderungen und beenden Sie das BIOS. Ihr PC sollte jetzt von der Recalbox USB booten.

So führen Sie Recalbox auf Ihrem Windows 10-PC aus

Leider erfordert der Zugriff auf das BIOS auf einem Windows 10-Computer einige weitere Schritte. Zum Glück ist es ein unkomplizierter Prozess. Um unter Windows 10 auf das BIOS zuzugreifen, starten Sie Ihren PC und lassen Sie ihn normal starten. Führen Sie die folgenden Schritte aus, sobald Sie mit der Windows 10-Desktopumgebung vertraut sind:

1. Gehen Sie zum Einstellungsmenü. Sie können dies erreichen, indem Sie auf die Schaltfläche Start und dann auf das Zahnradsymbol klicken.

2. Klicken Sie im Menü Einstellungen auf “Update & Sicherheit”.

3. Wählen Sie im nächsten Bildschirm in der linken Spalte “Wiederherstellung”.

4. Klicken Sie unter “Erweiterter Start” auf die Schaltfläche “Jetzt neu starten”. Der PC wird dann neu gestartet und zeigt einen blauen Bildschirm mit einer Reihe von Optionen an.

5. Klicken Sie auf “Fehlerbehebung”> “Erweiterte Optionen”.

6. Klicken Sie abschließend auf „UEFI-Firmware-Einstellungen -> Neustart“. 1

Recalbox Erweiterte Optionen Uefi

Der PC wird neu gestartet und das BIOS gestartet. Befolgen Sie einfach die oben beschriebenen Schritte, um von der Recalbox USB zu booten. Sobald Sie Recalbox gestartet haben, werden Sie aufgefordert, Ihren Controller zu konfigurieren. Ordnen Sie einfach Ihre Schaltflächen zu und Sie können mit dem Spielen beginnen.

So fügen Sie Spiele hinzu

Wenn Sie die Recalbox-Benutzeroberfläche erkunden, werden Sie feststellen, dass einige vorinstallierte Freeware-Titel zum Abspielen verfügbar sind. Wahrscheinlich möchten Sie jedoch so schnell wie möglich Ihre eigenen ROMs hinzufügen. Dies kann auf verschiedene Arten erfolgen, einschließlich des Hinzufügens der ROMs zum Installations-USB. Wir werden jedoch ein zweites USB-Flash-Laufwerk (oder eine zweite Festplatte) verwenden, da es schneller und einfacher ist, weitere Spiele hinzuzufügen, wenn Ihre ROM-Sammlung wächst.

Recalbox-Spiele

Mit einem zweiten USB-Stick können Sie mit Windows File Explorer ganz einfach Spiele (ROMs) hinzufügen. Nehmen Sie beim Ausführen von Recalbox den zweiten USB-Stick und schließen Sie ihn an Ihren PC an. Drücken Sie anschließend auf Ihrem Controller START, um das Hauptmenü aufzurufen. Scrollen Sie nach unten zu “Systemeinstellungen -> Speichergerät”. Scrollen Sie hier durch, bis Sie den zweiten USB finden. Kehren Sie zum Hauptmenü zurück, scrollen Sie nach unten zu „Beenden“ und fahren Sie den PC herunter.

Recalbox Addroms

Entfernen Sie nach dem Ausschalten des PCs den zweiten USB-Anschluss und schließen Sie ihn an einen anderen Computer an. Sie werden feststellen, dass der USB-Stick über verschiedene Ordner für die verschiedenen Systeme verfügt, die Recalbox emulieren kann. Ziehen Sie Ihre ROMs einfach per Drag & Drop in den entsprechenden Ordner. Wenn alle Ihre Spiele übertragen wurden, schließen Sie den USB-Stick wieder an Ihren PC an und schalten Sie ihn ein. Lassen Sie Recalbox starten und drücken Sie Start, um das Menü aufzurufen. Scrollen Sie nach unten zu “Spieleinstellungen” und wählen Sie “Spieleliste aktualisieren”. Recalbox verschiebt dann die von Ihnen hinzugefügten Spiele in die Benutzeroberfläche. Sobald Ihre Spiele in der Liste erscheinen, sind sie spielbereit. Wählen Sie einfach eine aus, starten Sie sie und halten Sie Ihre Daumen bereit!

So suchen Sie nach Metadaten

Recalbox hat eine großartige Benutzeroberfläche, die fantastisch aussieht, aber es gibt eine Möglichkeit, sie noch besser aussehen zu lassen. Recalbox verfügt über eine integrierte Funktion, mit der Sie Ihre Spiele aus Metadaten und Box-Art herauskratzen können. Dazu muss Ihr PC mit dem Internet verbunden sein. Dies kann entweder über Ethernet oder Wi-Fi erfolgen. Um Ihre Verbindung in Recalbox einzurichten, klicken Sie auf Start, um das Hauptmenü aufzurufen, und scrollen Sie nach unten zu “Netzwerkeinstellungen”. Hier können Sie Ihre Verbindung überprüfen und bei Bedarf Ihre SSID und Ihr Passwort manuell eingeben. Sobald Sie verbunden sind, können Sie mit dem Scraping Ihrer Spiele beginnen.

Recalbox-Scrape-Metadaten

Um automatisch Box Art und Informationen zu jedem Titel herunterzuladen, rufen Sie das Hauptmenü auf, indem Sie die Start-Taste auf Ihrem Controller drücken. Scrollen Sie nach unten zu “Scrape”. Hier haben Sie zwei Möglichkeiten: Automatisch oder Manuell. Wenn Sie Recalbox zum ersten Mal ausführen, ist Automatic die gewünschte Option. Diese Option scannt jedes Spiel und lädt die entsprechenden Daten herunter.

Wenn Sie zeitweise weitere Spiele hinzufügen, wählen Sie Manuell. Auf diese Weise können Sie auswählen, zu welchen Systemen Sie neue Spiele hinzugefügt haben. Dies verkürzt die Zeit zum Scrapen Ihrer Spiele erheblich, da Recalbox nicht jeden einzelnen Titel scannen muss. Seien Sie geduldig, unabhängig davon, für welche Option Sie sich entscheiden. Das Verschrotten Ihrer Spiele kann lange dauern, je nachdem, wie groß Ihre Spielesammlung ist.

Magst du Retro-Gaming? Was ist Ihre bevorzugte Methode, um Klassiker der alten Schule zu emulieren? Lass es uns in den Kommentaren wissen!

How useful was this post?

Click on a star to rate it!

Average rating 0 / 5. Vote count: 0

No votes so far! Be the first to rate this post.

Das könnte dich auch interessieren …