O que a restauração do sistema faz no Windows?

Was macht die Systemwiederherstellung in Windows?

⌛ Reading Time: 8 minutes

Die Systemwiederherstellung ist eine praktische Funktion, um Ihren Windows-PC auf einen früheren Zeitpunkt zurückzusetzen. Dies kann in vielen Situationen ein großer Lebensretter sein und gilt als bewährte Methode, um von Zeit zu Zeit eine Reihe von Systemwiederherstellungspunkten zu erstellen. Die Systemwiederherstellung ist zwar nützlich, kann jedoch spürbare Auswirkungen auf Ihr Windows-System haben, hauptsächlich aufgrund von Installationsfehlern oder Datenbeschädigung in einem früheren Zustand. Hier finden wir den besten Ansatz für die Verwendung der Systemwiederherstellung, indem wir ihre vollständigen Auswirkungen auf ein Windows-System abschätzen.

Was macht die Systemwiederherstellung?

Die Systemwiederherstellung erstellt einen Snapshot Ihres funktionierenden Systems, damit Sie es in Zukunft wiederherstellen können, wenn Ihrem PC etwas passiert. Dies ist sehr nützlich, wenn ein kürzlich installiertes Programm, Spiel oder eine App dazu führt, dass das System schlecht läuft, häufig abstürzt oder unerwartete Verzögerungen auslöst. Durch die Verwendung eines Wiederherstellungspunkts werden alle Anwendungen und Treiber entfernt, die nach der Erstellung des Wiederherstellungspunkts installiert wurden.

Das Erstellen einer Reihe von Wiederherstellungspunkten auf Ihrem PC ist eine Versicherung gegen unerwartete Fehler. Etwas Speicherplatz auf Ihrem Windows-Computer (2-4%) sollte für Wiederherstellungspunktanforderungen zugewiesen werden. Wenn sich der Speicherplatz füllt, werden ältere Wiederherstellungspunkte gelöscht, um Platz für neuere zu schaffen.

Wie öffne ich die Systemwiederherstellung?

Unter Windows können Sie über das Startmenü in der Taskleiste auf die Option zugreifen, indem Sie auf „Wiederherstellungspunkt erstellen“ klicken.

Systemwiederherstellung Wiederherstellungspunkt bestätigen Startmenü

Um die Systemwiederherstellung zu aktivieren, klicken Sie auf das entsprechende Symbol im Popup-Fenster. In Windows 10 ist die Systemwiederherstellung standardmäßig deaktiviert und muss von den Benutzern aktiviert werden, damit sie ordnungsgemäß funktioniert.

Sie können die Systemwiederherstellung auch über die Eingabeaufforderung im Administratormodus wie folgt öffnen:

Systemwiederherstellung Eingabeaufforderung öffnen

Es ist zu beachten, dass nur die Datei rstrui.exe im Ordner „C:WindowsSystem32“ vertrauenswürdig ist und jede solche Datei an anderer Stelle bösartig ist. Um zu überprüfen, ob Sie die Systemwiederherstellungsdatei vom richtigen Speicherort öffnen, können Sie in System32 nach „rstrui.exe“ suchen.

Systemwiederherstellung Rstrui-Standort

Wie kann ich einen Wiederherstellungspunkt in Windows erstellen?

Die Option zum Erstellen eines Wiederherstellungspunkts ist in Windows direkt sichtbar, sobald Sie das Programm öffnen. Sie können von Zeit zu Zeit eine Reihe von Wiederherstellungspunkten erstellen. Mit der Option Konfigurieren können Sie nach Bedarf automatische oder tägliche Wiederherstellungspunkte erstellen. Geben Sie dem Wiederherstellungspunkt einen Namen mit einem Datum zur schnellen Erinnerung. Wenn Sie ein wichtiges Update abgeschlossen oder ein neues Programm installiert haben, können Sie den Wiederherstellungspunkt danach benennen, um in Zukunft den Überblick zu behalten.

Systemwiederherstellung Erstellen Sie einen Wiederherstellungspunkt 2021

Es dauert nur wenige Sekunden, bis das Systemschutzmenü einen neuen Wiederherstellungspunkt auf Ihrem System erstellt.

Systemwiederherstellung Wiederherstellungspunkt erstellen

Sobald der Wiederherstellungspunkt erstellt wurde, wird eine Erfolgsmeldung angezeigt: “Der Wiederherstellungspunkt wurde erfolgreich erstellt.”

Systemwiederherstellung erfolgreich erstellt Wiederherstellungspunkt

So stellen Sie Dateien mit der Systemwiederherstellung wieder her

Nachdem die Wiederherstellungspunkte auf Ihrem PC erstellt wurden, können Sie direkt aus dem Programmassistenten eine Systemwiederherstellung einleiten.

Systemwiederherstellung Systemschutz Auswählen

Klicken Sie auf „Weiter“, um die Systemdateien und Einstellungen wiederherzustellen.

Einstellungen für die Systemwiederherstellung Dateien wiederherstellen

Während einer Systemwiederherstellung werden Sie auf alle Zustände vor dem ausgewählten Datum stoßen. Klicken Sie auf das Kontrollkästchen neben “Weitere Wiederherstellungspunkte anzeigen”, um alle Wiederherstellungspunkte auf Ihrem PC anzuzeigen.

Systemwiederherstellung vor Statusmarkierung

Die automatischen Wiederherstellungspunkte sind nach Datum sortiert und Sie können das gewünschte Ereignis für weitere Aktionen auswählen. Ihr PC verwirft alte Wiederherstellungspunkte automatisch, um Volumen auf der Festplatte zu sparen, aber Sie können dieser Aktivität mehr Platz zur Verfügung stellen.

Sobald alle Wiederherstellungspunkte sichtbar sind, wählen Sie den aus, auf dem Ihr PC wiederhergestellt werden soll. Wenn Sie einen Fehler oder eine fehlerhafte Installation auf Ihrem PC haben, wählen Sie einfach das neueste Datum, das sogar innerhalb derselben Stunde liegen kann.

Gesamtliste der Wiederherstellungspunkte für die Systemwiederherstellung

Bestätigen Sie Ihren Wiederherstellungspunkt, um eine manuelle Wiederherstellung sicherzustellen, und klicken Sie auf „Fertig stellen“, um die Systemwiederherstellungsaktivität abzuschließen.

Systemwiederherstellung Wiederherstellungspunkt bestätigen Final

Sie erhalten eine Warnung, dass die einmal gestartete Systemwiederherstellung nicht mehr unterbrochen werden kann, da der PC neu gestartet wird. Klicken Sie auf „Ja“, um fortzufahren.

Systemwiederherstellung Warnung zum Wiederherstellungspunkt bestätigen
Systemwiederherstellung Bereiten Sie die Wiederherstellung Ihres Systems vor

Wie lange dauert die Systemwiederherstellung?

Abhängig von der Anzahl der Dateien auf Ihrem System und der Komplexität der zu entfernenden Programme kann die Systemwiederherstellung unterschiedlich lange dauern. Wenn der Wiederherstellungspunkt nur wenige Tage zurückliegt, sollten Sie im Durchschnitt die gesamte Aktivität innerhalb von 25 bis 40 Minuten abschließen können.

Um eine Vorstellung davon zu bekommen, worauf Sie sich einlassen, scannen Sie vorher alle betroffenen Programme und Treiber, bevor Sie auf OK klicken. Sobald Sie einen Überblick über die betroffenen Programme haben, bestätigen Sie den Wiederherstellungspunkt, um fortzufahren. Das System wird nur einmal neu gestartet, um den Vorgang abzuschließen.

Systemwiederherstellung sucht nach betroffenen Programmtreibern

Nachdem die Systemwiederherstellung initialisiert wurde, müssen Sie eine Weile warten und können den Vorgang nicht unterbrechen. Das System wird jetzt neu gestartet und Sie sehen die folgende Meldung: „Bitte warten Sie, während Ihre Windows-Dateien und -Einstellungen wiederhergestellt werden. Die Systemwiederherstellung wird initialisiert.“

Initialisierung der Systemwiederherstellung

Wenn die Aktivität zu viel Zeit in Anspruch nimmt, müssen Sie sie möglicherweise großzügig unterbrechen, da möglicherweise viele Dateien zuerst repariert werden müssen. Dies gilt insbesondere, wenn sich Ihr PC im abgesicherten Modus befindet. Im normalen Modus können Sie die Systemwiederherstellung jedoch jederzeit mit dem Netzschalter Ihres Computers abbrechen.

Nach dem Neustart des Computers wird die Meldung „Systemwiederherstellung erfolgreich abgeschlossen“ mit Datum und Uhrzeit der Wiederherstellung angezeigt.

Meldung über erfolgreiche Systemwiederherstellung

Löscht die Systemwiederherstellung Dateien?

Die Systemwiederherstellung stellt per Definition nur Ihre Systemdateien und Einstellungen wieder her. Es hat keinerlei Auswirkungen auf Dokumente, Bilder, Videos, Batchdateien oder andere persönliche Daten, die auf Festplatten gespeichert sind. Sie müssen sich keine Sorgen um eine möglicherweise gelöschte Datei machen. Es hat auch keinen Einfluss auf die Standardprogramme, die Sie schon lange verwenden.

Nur die kürzlich installierten Programme und Treiber können deinstalliert werden. Seine Aufgabe besteht darin, die Windows-Umgebung zu reparieren, indem die vorherige Konfiguration, die im Wiederherstellungspunkt gespeichert wurde, zurückgesetzt wird.

Vor dem Aktivieren der Option Systemwiederherstellung wird eine Option zur Überprüfung der betroffenen Programme angezeigt. Die einzigen Elemente, die gelöscht werden, sind die neuesten Browser-Updates oder einige Treiber neuer installierter Programme. Windows-Updates nach dem Wiederherstellungspunkt sind von der Änderung betroffen und Ihr System kehrt zu einer früheren Version zurück.

Scanprogramme für die Systemwiederherstellung nicht erkannt

Was tun, wenn bei der Systemwiederherstellung etwas nicht stimmt

Wenn in einem früheren Wiederherstellungspunkt Probleme mit der Systemwiederherstellung auftreten, erhalten Sie nach dem Neustart einen Fehlerbildschirm. Um dieses Problem zu lösen, müssen Sie eine erweiterte Wiederherstellung starten, die nur im abgesicherten Modus erreicht werden kann.

Fehler bei der Systemwiederherstellung

Um die Systemwiederherstellung im abgesicherten Modus auszuführen, gehen Sie zu “Start -> Erweiterte Startoptionen ändern -> Erweiterter Start -> Jetzt neu starten”.

Systemwiederherstellung Erweiterter Start

Dadurch gelangen Sie zu einem blauen Bildschirm, auf dem Sie jetzt die Systemwiederherstellung im abgesicherten Modus durchführen können. Dies ist viel schneller als der normale PC-Modus, aber denken Sie daran, dass Sie den Vorgang überhaupt nicht unterbrechen können. Es gibt keinen zusätzlichen Vorteil, die Systemwiederherstellung im abgesicherten Modus zu starten, und die normalen Schritte sollten bevorzugt werden.

Erweiterter Startbildschirm für die Systemwiederherstellung

Häufig gestellte Fragen

1. Ist die Systemwiederherstellung schlecht für Ihren Computer?

Nein. Solange Sie einen gut definierten Wiederherstellungspunkt auf Ihrem PC haben, kann die Systemwiederherstellung Ihren Computer niemals beeinträchtigen.

2. Was sind die Nachteile einer Systemwiederherstellung?

Die Systemwiederherstellung stellt Ihren PC nur auf die neuesten Einstellungen wieder her, die Sie für stabil halten. Es hat auch seinen Preis: Alle neuen Benutzerkonten und Programmschlüssel, die Sie nach dem Wiederherstellungspunkt erstellt haben, werden für immer gelöscht. Es ist besser, zuerst eine Sicherungskopie Ihrer wichtigen Daten zu erstellen, bevor Sie eine Systemwiederherstellung durchführen.

3. Was sind die Alternativen zur Systemwiederherstellung in Windows?

Die Systemwiederherstellung ist kein Zauberstab, um alle Ihre PC-Probleme zu beheben. Dafür sollten Sie eine Neuinstallation von Windows in Betracht ziehen. Dies ist die beste Alternative, da sie alles für eine neue Erfahrung sauber wischt.

Die Systemwiederherstellung ist im Allgemeinen praktisch, wenn Sie auf Probleme wie den Fehler “Bad System Config Info” oder eine Fehlfunktion in der App “Einstellungen” stoßen. Es hilft Ihnen, jede unbekannte Entität loszuwerden, die Ihr System infiziert. Es ist ein bewährtes und häufig verwendetes Tool, um zu einem definitiv optimalen Zustand Ihres PCs oder Laptops zurückzukehren.

How useful was this post?

Click on a star to rate it!

Average rating 0 / 5. Vote count: 0

No votes so far! Be the first to rate this post.